Energetische Körperarbeit - Physioenergetik

Die Energetische Körperarbeit ist eine Untersuchungs- und Behandlungsmethode um Beschwerden ursächlich zu erkennen und zu behandeln bzw. deren Entstehung zu verhindern. Sie ist somit ein Wegbereiter der Gesundheit. 

 

Aufbauend auf ihrer holistischen Sichtweise (Ganzheitslehre) arbeitet die Energetische Körperarbeit mit emotionalen, energetischen, vasculären, biochemischen, strukturellen, lymphatischen und nervalen Mechanismen des Körpers, sowohl zur Befundung als auch zur Therapie. 

 

Die meisten Beschwerden haben mehr als nur eine Ursache und entstehen im Zusammenspiel von Körper, Geist, Seele und unserem Umfeld. Schädigende und übermäßige Reize durch Fehlbelastungen, Umweltgifte, Konflikte etc. können die Regulationsmechanismen überfordern. Kompensationsmechanismen reichen dann nicht mehr aus um Beschwerden auszugleichen - die Regulation gerät ins Stocken. Der „innere Heiler“ ist dann blockiert, das innere Gleichgewicht bricht zusammen, der Mensch entwickelt Krankheitszeichen (Unwohlsein, Symptome, Schmerzen) und verliert an Lebensqualität. Die Energetische Körperarbeit versucht die Blockierung des „inneren Heilers“ aufzufinden, um sie zu lösen.

 

Der Körper findet dadurch sein körperliches, energetisches, statisches und seelisches Gleichgewicht wieder. Die gestaute Energie im Körper wird zum Fließen gebracht, die Selbstheilungskräfte werden gestärkt, körperliche Beschwerden werden gelindert bzw. aufgehoben und auf sanfte Weise werden Bewegungseinschränkungen, Blockaden und Fehlstellungen korrigiert.